chat

Chat

zertifikat

Insekten Ratgeber

zur Artikelübersicht

Hummeln erwecken bei uns mit ihrem pelzigen Äußeren regelmäßig Freude, wenn sie nach ihrem Winterschlaf ab März wieder unterwegs sind. Damit das auch in Ihrem Garten der Fall ist, hilft ein Hummelhaus. Hummelköniginnen halten nach einem neuen Nistplatz für Ihr Volk Ausschau – und finden idealerweise in dem perfekt für Hummeln abgestimmten Hummelkasten ein Zuhause. Wie das Ansiedeln von Hummeln durch das Bauen und Aufstellen von Ihrem eigenen Hummelhaus funktioniert, erklärt Ihnen gartenetage!
Wildbienen, Marienkäfer, Schmetterlinge: Diese und zahlreiche weitere Insekten profitieren von einem Insektenhotel in Ihrem Garten. Besonders wichtig ist hierfür das richtige Füllmaterial – je nachdem, womit Sie das Hotel ausstatten, locken Sie damit verschiedene Insekten an. Ob hohle Pflanzenstängel, Schilfrohre oder Holzwolle – jede Insektenart favorisiert bestimmte Füllungen. Welche das sind und welche Tiere sich schließlich in Ihrem Insektenhotel niederlassen, verrät Ihnen gartenetage.
Sie bestäuben die Blumen und Obstbäume im heimischen Garten und sorgen auf diese Weise für ein buntes Blütenmeer: Bienen! Die fliegenden Insekten erweisen sich regelmäßig als nützliche Gartenassistenten – damit dies auch weiterhin so bleibt, benötigen Sie sichere Unterschlupfe. Ein Bienenhotel ist nicht nur eine sichere Überwinterungshilfe, sondern dient den Insekten auch als Nisthilfe. Wie Sie ein Bienenhotel selbst bauen können, was Sie bei der Standortwahl beachten sollten und weitere Fragen beantwortet Ihnen gartenetage!
Den kleinen Insekten ein Zuhause bieten: Mit einem Insektenhotel in Ihrem Garten fördern Sie die Ansiedelung von Nützlingen und helfen den Tierchen beim Nisten. Die einzelnen Kammern des Insektenhotels sind mit unterschiedlichen Materialen gefüllt, damit sich viele verschiedene Insektenarten darin wohlfühlen und es bewohnen. Diese unterstützen dann mit der Bestäubung das Aufblühen Ihrer Pflanzen und schützen sie so vor Schädlingen. Damit auch Ihr Garten von den kleinen Bewohnern als Nistmöglichkeit und Lebensraum genutzt wird, können Sie Ihr eigenes Insektenhotel ganz leicht selbst bauen – wie das geht, zeigt Ihnen gartenetage!
Mit dem Kauf eines Insektenhotels schenken Sie Ihren summenden und krabbelnden Gartenbesuchern einen ungestörten Wohn- und Nistplatz. Insbesondere jetzt, da die Zahl der Insekten immer weiter abnimmt, ist dies besonders wichtig. Doch ob sich Wildbienen, Marienkäfer, Schmetterlinge oder Hummeln einnisten, hängt maßgeblich von der Standortwahl Ihres Insektenhotels ab. Wir verraten Ihnen, was der beste Standort für Ihr Insektenhotel ist und worauf Sie achten müssen, damit Sie ein guter Gastgeber für Insekten sind.
Die Familie der Bienen umfasst zahlreiche Arten, aber sie alle haben ein Problem. Sie finden immer weniger Nahrung, sodass ihre Populationen mehr und mehr schrumpfen. Sicher haben Sie schon häufig vom großen Bienensterben in Deutschland (und nicht nur hier) gehört oder gelesen. Durch immer mehr exotische Pflanzen in unseren Gärten und Parks, aber auch durch den vermehrten Einsatz von Pestiziden wird das freundliche Summen und Brummen ab dem Frühling immer weniger.
Das emsige Treiben und geschäftige Summen macht einen Garten erst zu dem idyllischen Ort, welchen sich jeder Gärtner wünscht. Umso erschreckender, dass es immer seltener zu hören ist. Dass Bienen und Hummeln seit einigen Jahren in großer Anzahl sterben, ist vielen bekannt. Über die direkten Konsequenzen macht sich jedoch deutlich weniger Menschen Gedanken.
In unserem heutigen Beitrag geht es darum, wie Sie den optimalen Ort finden, um ein Bienenhotel aufstellen zu können. Und durch unsere Auswahl an Bienenhotels finden Sie eines, das Ihren Möglichkeiten entspricht, egal, ob für Ihren Garten, Ihrem Balkon oder Ihrer Terrasse.

Übrigens sind es vor allem Wildbienen, die dafür sorgen, dass Sie jedes Jahr aufs Neue die Blütenpracht um Sie herum bestaunen können. Sie sind fleißiger als sämtliche Honigbienen, was das Bestäuben von Pflanzen angeht. Daher können Sie mit einem Bienenhotel auch dafür sorgen, dass Sie mehr Früchte aus Ihrem Obst- und Gemüsebeet ernten.
Sobald die Tage wieder länger werden und sich das Thermometer langsam aus dem Minusbereich herausarbeitet, dauert es nicht mehr lange und die ersten Hummeln verlassen ihr Winterquartier. Dabei handelt es ausschließlich um Hummelköniginnen. Diese Zeit ist gerade für unsere früh blühenden Gehölze wie Obstbäume sehr wichtig. Denn schon bald sollte die Bestäubung der Apfel-, Kirsch- und Pflaumenbäume stattfinden.
Hallo Gartenfreunde! Haben Sie schon eine Hummel in Ihrem Garten gesehen? Zur Zeit sind noch einige Königinnen auf der Suche nach einem geeignetem Ort, um ein Volk aufzubauen. In diesem Beitrag geben wir Ihnen ein paar Tipps, damit eine Königin sich in einem Hummelhaus bei Ihnen niederlässt.
Hummeln sind die Faulen und Dicken unter den schwarz-gelben Brummern sagt man schnell einmal vor sich hin. Auch wenn die dicken Brummer tatsächlich nicht ganz so schlank wie Bienen oder Wespen sind, sind sie eines nicht: faul! Sie sind ebenso fleißig wie die Bienen. Sie bestäuben unsere Pflanzen und tragen zu einem Gleichgewicht der Natur bei.

Daher ist es eine gute Idee, wen man im eigenen Garten Hummeln ansiedeln will. Dafür sollte man aber einiges über die Lebensweise und die Vorlieben der Hummeln wissen. Bei uns finden Sie Informationen und Tipps für die Ansiedlung eines Hummelvolkes im Garten. Richtig gemacht, helfen Sie damit diese Nützlinge zu schützen.
Ein Insektenhaus ist eine Art Nistkasten, der auf die speziellen Bedürfnisse einiger Nützlinge eingeht. Mit solch einem Haus schaffen Sie einen Anreiz, damit diese in Ihren Garten kommen.

Damit haben sowohl Sie als auch Ihre Gäste Vorteile. Die Insekten haben nämlich mit dem Insektenhaus einen Ort zum Nisten und Zurückziehen. Und Sie profitieren gleich mehrfach, denn die Insekten sind nicht nur interessant und schön anzusehen. Einige von Ihnen sind nützliche Schädlingsbekämpfer, wodurch Sie auf Pestizide verzichten können. Andere wiederum bestäuben die Blüten in der Umgebung. Dadurch sorgen sie für höhere Erträge in Nutzgärten und mehr Pflanzen in Ziergärten.
1 von 2
chatImage
gartenetage
Claudia
Claudia
Willkommen auf der gartenetage! Wie dürfen wir Ihnen helfen?
Welcome at our shop! Outside our opening hours it might take a little bit longer until we answer yourinquiry.
whatspp icon whatspp icon