chat

Chat

zertifikat

Insektenhotel aus Multiplex

Ein Insektenhotel ist eine künstlich geschaffene Behausung für verschiedene Insekten, die in unserem Garten erwünscht sind. Es hat meist einen äußeren Rahmen aus Holz. Warum Multiplex ein gutes Material für diese Nisthilfen ist, sagen wir Ihnen in diesem Artikel.

  1. Was ist Multiplex?
  2. Warum sollte mein Insektenhotel aus Multiplexplatten gebaut sein?
  3. Warum sollte ich ein Insektenhotel aufstellen?

Was ist Multiplex?

Als Multiplex bezeichnet man ein spezielles Holzmaterial, welches vorwiegend aus Birke gefertigt wird. Das Birkenholz wird in mindestens fünf Platten mit einer Stärke von höchstens fünf Millimeter geschnitten und querverleimt. Das bedeutet, dass die einzelnen Lagen immer wieder im 90° Winkel, also quer zur Maserung, miteinander verleimt werden. Dadurch entsteht ein Furnier, welches zwischen zwölf und 80 Millimeter stark sein kann.

Diese speziellen Multiplexplatten zeichnen sich durch eine hohe Stabilität und Belastbarkeit aus. Dabei haben sie kein großes Gewicht und selbst in Feuchträumen sind sie einsetzbar. Und auch im Außenbereich. Die Platten sind natürlich absolut individuell zuschneidbar und vielseitig einzusetzen. Im Innenbereich werden sie gern für Trennwände oder Arbeitsplatten genutzt. Und im Außenbereich eignet sich die Multiplexplatte gut, um ein Insektenhotel daraus zu fertigen.

Warum sollte mein Insektenhotel aus Multiplexplatten gebaut sein?

Multiplex ist wegen der Grundsubstanz Holz ein hervorragendes Material, um ein naturverbundenes Insektenhotel daraus zu bauen. Gefüllt mit weiteren Naturmaterialien, passt es sich optimal der Natur an und wird von den Insekten gut als Behausung angenommen.

Die Multiplexplatte ist auch im Außenbereich witterungsbeständig. Die spezielle Verarbeitung verleiht der Nisthilfe Beständigkeit und Langlebigkeit und verhindert ein Verrotten der Nistmaterialien im Innern des Insektenhotels.

Wer sein Insektenhotel selbst bauen möchte, findet in der Multiplexplatte ein äußerst dankbares Material. Es ist zum Basteln geeignet und kann problemlos mit jeder Art von Säge bearbeitet werden. Bohren, schleifen: alles kein Problem.

Warum sollte ich ein Insektenhotel aufstellen?

Dadurch, dass sich der Mensch immer mehr ausbreitet, werden natürliche Lebensräume für Insekten und andere Wildtiere stark eingeschränkt. Unsere Gärten hingegen sind meist sehr aufgeräumt. Jeder Zweig und jedes Blatt werden sofort weg geharkt und entsorgt. Grünflächen wie diese stellen dann für Insekten keine möglichen Lebensräume mehr da. Sie können sich nicht verkriechen und nirgendwo einnisten. Wildbienen sind deshalb schon stark bedroht.

Höchste Zeit, ein Insektenhotel aufzustellen, um die Artenvielfalt zu erhalten und diese faszinierenden Nützlinge in Ihre Gärten zu locken. Mit dem Aufstellen einer künstlichen Nisthilfe locken Sie nicht nur Insekten wieder in Ihren Garten, um Artenschutz zu betreiben. Das allein wäre schon Grund genug für diese Naturschutzmaßnahme. Nein, Sie profitieren auch von den Insekten in Ihren Gärten, denn sie sind Nützlinge, die zum Beispiel Blattläuse fressen und Pflanzen bestäuben. Außerdem bieten sie auch unseren einheimischen Vögeln eine existenzielle Nahrungsgrundlage.

Im Inneren der "Zimmer" finden Sie verschiedene Naturmaterialien: hohle und markhaltige Pflanzenstängel wie Rohr, Bambus, Schilf, Stroh und Gräser. Holz, in welches bestimmte Löcher gebohrt wurden. Aber auch dünne Äste und Lehm, in welchen ebenfalls Löcher gedrückt wurden. Bei einigen Gästen ist Holzwolle beliebt und auch Tannenzapfen haben ihre Mitbewohner. Selbst löchrige Ziegelsteine finden ihre Bestimmung.

Die neuen Bewohner, die sich einstellen, sind erwünscht und außerordentlich nützlich. Am schnellsten beziehen die Wildbienen ihre Quartiere. Schnell verschließen sie ihre Röhren, um im geschützten Inneren ihre Nachkommen aufzuziehen. Der harmlose Ohrwurm nimmt mit Stroh und Holzwolle vorlieb und verlässt nur nachts sein trautes Heim.

Verschiedene Hummeln nisten sich in löchrigen Ziegelsteinen ein. Unterschiedliche nützliche Wespenarten ziehen in hohle Zweige und vorgebohrte Löcher ein. Es gibt auch Schmetterlingsarten, die Unterschlupf vor dem harten Winter im Insektenhotel suchen.

Die zarte, mit transparenten Flügeln ausgestattete, grünliche Florfliege sucht sich auch gern ein Zimmer in der Nisthilfe. Ihr Einzug wird noch dadurch erleichtert, dass Sie ein Quartier rot streichen. Dieses ist ihre bevorzugte Farbe. Und schließlich suchen noch ganze Gruppen von Marienkäfern eine Bleibe im Insektenhotel für den Winter.

Gehen Sie noch heute in unseren Online Shop, um unser Multiplex Insektenhotel zu kaufen! Sie werden lange Freude an diesem Produkt haben und der Natur etwas zurückgeben.

chatImage
gartenetage
Claudia
Claudia
Willkommen auf der gartenetage! Wie dürfen wir Ihnen helfen?
Welcome at our shop! Outside our opening hours it might take a little bit longer until we answer yourinquiry.
whatspp icon whatspp icon